Bogner Goldfinger 45

1.850,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • KE10163
aus Kundenbesitz aus erster Hand, Restgarantie 06/18, top gepflegt, so gut wie nie im Einsatz... mehr
Produktinformationen "Bogner Goldfinger 45"

aus Kundenbesitz aus erster Hand, Restgarantie 06/18, top gepflegt, so gut wie nie im Einsatz gewesen

mit differenzbesteuerter Rechnung !

Bogner Goldfinger 45


    Bauart: Röhre
    Leistung: 45 W
    Kanäle: 2
    Gainstufen: 2 pro Kanal
    Klangregelung: Bässe, Mitten, Höhen pro Kanal
    Einschleifweg: seriell/parallel
    Vorstufenröhren: 4x 12AX7 & 1x 12AT7
    Endstufenröhren: 4x 6V6
    Effekte: Hall/Reverb
    Impedanz: 4/8/16 Ohm
    Lieferumfang: Footswitch
    Besonderheit(en): 45/30/18/9 W schaltbar
    Maße: 64,77 x 22,86 x 26 B/H/T
    Gewicht: 20,45 kg
    Produktionsland: Made in USA
Restgarantie bis Juni 2018 - wir liefern mit differenzbesteuerter Rechnung


Bogner Goldfinger 45 · Topteil E-Gitarre
Der Bogner Goldfinger 45 ist ein zweikanaliger, vintage-orientierter Verstärker mit der Bogner-typischen Flexibilität. Jeder Kanal - der eine heißt Alpha, der andere Omega - verfügt über verschiedenste Regler und Schalter, um den Sound optimal auf die persönlichen Vorlieben abzustimmen. Die Kombination der Kanäle mit der Wahlmöglichkeit einer Pre oder Post Effects Loop macht diesen Verstärker zu einem Guitar System, in dem sich das Gitarrensignal je nach Gusto routen lässt, ohne das Originalsignal in irgendeiner Weise zu beeinflussen.

Die Post Effects Loop ist der bekannte, zwischen Preamp und Poweramp zu findende Einschleifweg. Er kann seriell und parallel betrieben werden und lässt sich über den Level Switch optimal an jede Effektart anpassen. Im Parallel-Modus lassen sich die Effekte dem "trockenen" Originalsignal über einen Regler zumischen. Seriell nimmt das trockene Signal und schickt es dann durch die Effekte, lässt sich aber auch als Volume Boost einsetzen.

Die Pre Effects Loop ist einzigartig und eine Premiere im Verstärkerdesign. Offengestanden ist es für Reinhold Bogner nicht wirklich eine Premiere, da er bereits 1995 eine auf 60 Exemplare limitierte Edition des handverdrahteten Caveman Verstärkers designte und produzierte, der über eine röhrengepufferte Pre Effects Loop verfügte. Diese Loop funktionierte auch sehr gut zur Erhaltung des 100% puren Sounds, aber man musste die Gitarre immer noch in in den Verstärkereingang stöpseln. Nachdem er das Problem ein wenig überdacht hatte, kam Renhold Bogner mit einem neuen Pre Loop Design heraus, das zum ersten Mal im Goldfinger eingesetzt wird. Das Problem ist gelöst: wenn die Pre Loop nicht aktiviert ist, sieht der Verstärker nur das reine Gitarrensignal, unbeeinflusst von Schaltern oder Relais. Das bedeutet, wenn die Gitarre direkt in den Input des Goldfinger geht und alle Pedale, Looper etc. an die Loop angeschlossen sind, hat man einen 100% puren Gitarrenton. Da in dieser Loop kein wie auch immer gearteter Aufholverstärker involviert ist, egal ob die Loop aktiviert ist oder nicht, muß man ein entsprechendes Gerät benutzen, wenn man das Pedalsignal gebuffert haben will.

Bogner Goldfinger
Wer klassische Vintage Clean und Overdrive Sounds im klassischen Stil sucht, ist mit der Bogner - Golfinger Serie gut bedient. 2 Kanäle in Bogner typischer Ausstattung und ein ausgefuchster FX Loop lassen keine Wünsche offen.


Weiterführende Links zu "Bogner Goldfinger 45"